Das Anwesen Schwanburg

    1472 übergibt Claus v.d. Wisch das Gut Schwanburg dem Domkapitel Schleswig.

    In der Urkunde heißt das Anwesen „Swoneborch“, im Erdbuch des Domkapitels von 1638 steht wird es mit „Schwanborch“ gelistet. 1692 findet sich der Name „Schwanburg“ zum ersten Mal in den Urkunden des Landesarchivs.

    1885 wurde das heutige Wohnhaus gebaut, 1904 die große Scheune (Kuhstall) und 1909 der Schweinestall.

    Seit 2008 ist die Schwanburg im Besitz von Hahn/Kissel, und dient u. a. als Sitz des Geniushof e.V. Das Nebengebäude (Kuhstall) befindet sich im Wiederaufbau zur Therapiestätte für Mensch und Tier. Der ehemalige Schweinestall wurde umgebaut und wird als Kreativraum genutzt.

     

    Wir die Pension Schwanburg unterstütz den Geniushof in seinen Zielen und Aufgaben



    Geniushof LogoGeniushof e. V.
    Schwanburg
    24402 Esgrus
    Fon: 04637 964789
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    www.geniushof.de 

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok Ablehnen